Seit 2005 - Hardcore Grillen zu jeder Jahreszeit!

Fleischfreun.de

Hardcoregrillen seit 2005

Satzung

Unsere Gebote und Grundsätze

Strafen

Eine Strafe = 1 Kiste Bier = 1 Schnaps (min. 6€) = 1 Fässchen

Kubb

WORUM GEHT’S?

Zwei Mannschaften versuchen jeweils die Kubb der gegnerischen Mannschaft zu fällen indem sie die dafür vorgesehenen Wurfhölzer benutzen. Der König wird zuletzt gefällt.

VORBEREITUNG

Benötigt wird ein Kubbspiel bestehend aus:

Das Spielfeld wird mit Hilfe der Spielfeldbegrenzungen abgesteckt so dass ein 8m x 10m großes Rechteck entsteht. Es werden jeweils 5 Kubb auf die beiden Grundlinien verteilt. Der König wird in die Mitte gestellt. (von gegenüberliegenden Seiten gleich weit entfernt)

SPIELBEGINN

Jedes Team darf mit einem Wurfholz versuchen so nah wie möglich an den König heran zuwerfen. Das Team wessen Wurfholz näher am König liegt beginnt. Wird der König von einem Team dabei berührt oder sogar gefällt beginnt das gegnerische Team.

SPIELVERLAUF

Das beginnende Team (A) muss nun versuchen mit Hilfe der Wurfhölzer die auf der Grundlinie von Team (B) befindlichen Kubb zu fällen. Dabei darf das Wurfholz ausschließlich in Verlängerung der Unterarms geworfen werden wobei sich mindestens ein Fuß auf der eigenen Grundlinie befinden muss.

Wird ein Kubb von Team (B) gefällt und alle Wurfhölzer sind verbraucht muss Team (B) gefällten Kubb in der Feld von Team (A) werfen. Das Feld von Team (A) wir durch deren Grundlinie die Mittellinie sowie die beiden Seitenlinien begrenzt. Gelingt es Team (B) so wir der geworfene Kubb aufgestellt und Team (B) muss zuerst diesen fällen bevor es auf die Anderen Kubb werfen darf. Gelingt es nicht diesen Kubb zu fällen darf Team (A) von diesem Kubb aus auf die Kubb von Team (B) werfen bis der Kubb gefallen ist. Gelingt es Team(B) nicht so darf Team (A) selbst entscheiden wo der Kubb aufgestellt wird. Er muss jedoch mindestens 1m vom König und 50cm von den Spielfeldbegrenzungen entfernt stehen.

Wird ein weiterer Kubb gefällt und man schafft es den noch stehenden damit zu treffen werden sie aufeinander gestellt.

SPIELENDE

Um das Spiel zu beenden müssen alle Kubb des Gegners sowie der König gefallen sein. Der letzte gegnerische Kubb und der König müssen jedoch in ein er Runde fallen sonst hat die Mannschaft das Spiel verloren. Eine Mannschaft hat ebenfalls verloren wenn sie den König fällt obwohl noch Kubb des Gegners stehen.

SONSTIGES

Tritt eine Mannschaft versehentlich einen eigenen Kubb um so wird diesen einen Meter nach vorne gestellt. Die Mannschaft darf jedoch dann nicht bis zu dieser Markierung vorrücken. Wirft jedoch die Mannschaft einen gegnerischen Kubb um, den sie nicht umwerfen darf (z.B.: wenn noch ein gefällter Kubb im Spiel ist), wird dieser einen Meter nach hinten gestellt.